BARF Menue Tackenberg

BARF, Frischfleisch, Rohfütterung

… oder wie auch immer man es nennen mag. BARF, TroFu, Dose oder sogar vegan – unter Hundebesitzern wird kaum etwas kontroverser diskutiert, als das Thema Hundefutter. Man wird belehrt, obwohl man gar nicht nach einer Meinung gefragt hat, und es werden Empfehlungen ausgesprochen, ohne dass derjenige, der die Empfehlung gibt, überhaupt weiß, warum man etwas füttert und wie man füttert.

Wir sind keine Verfechter von BARF, keine Verächter von Trockenfutter und belächeln auch nicht Menschen, die Dosenfutter verfüttern. Wir denken, dass wir momentan für die Hunde die bei uns leben, die richtige Ernährung gefunden haben. Und wir sind der Meinung, nichts was jemand für seinen Hund macht, egal ob es ums Füttern, Erziehen oder die Beschäftigung geht, ist in Stein gemeißelt. Aus unserer Sicht sollte sich jeder mit dem Thema befassen und dann für seinen Hund die beste Entscheidung treffen und vor allem darauf achten, wie es dem Hund damit geht und ob es ihm schmeckt.

BARF Tackenberg Lagotto Romagnolo Ennio
Ennio versucht schon mal zu naschen ?

Wir persönlich sind immer für alles offen gewesen, und das sind wir auch noch bis heute. Es gab früher Trockenfutter, verschiedener Arten, und eine lange Zeit wurde gekocht. Aber ich sehe auch, dass unsere Hunde mit Fleisch oder Fisch, Reis, Nudeln, Kartoffeln, Gemüse, unseren Essensresten und Trockenfleisch-Kauartikel super glücklich sind. Gerade unser kleiner Italiener, unser größter Feinschmecker, liebt es wenn Herrchen in der Küche steht und ihm sein Essen kredenzt.

Wo kann man Fleisch / BARF kaufen?

Wir haben im Laufe der Jahre schon verschiedene Anbieter für BARF, sowohl lokale Geschäfte als auch online Händler, ausprobiert. Aus verschiedenen Gesichtspunkten haben wir uns unterschiedliche Unternehmen und ihre Produkte angeschaut, getestet und über längere Zeit gefüttert. Hier ist es wie beim Essen für Menschen auch, es gibt Restaurants wo man immer wieder gerne hingeht und die Qualität über Jahre die gleiche ist und dann gibt es eine neue Speisekarte oder einen neuen Koch im Lieblings-Imbiss um die Ecke, und plötzlich ist das Essen gar nicht mehr so lecker. 
So ging es uns z. B. mal mit einer anderen Firma – da hat unser Italiener sich von heute auf morgen strikt geweigert, dieses Fleisch zu fressen.

Und nur weil ein Bekannter gute Erfahrungen in dem einen Laden gemacht hat, heißt das nicht, dass dieser Laden auch für einen selbst in Frage kommt. Die Bedürfnisse meines Hundes, meine Gesichtspunkte und Kriterien bezüglich Verpackung, Herkunft, Verarbeitung und Produktion können schließlich ganz andere sein. Auch hier gilt aus unserer Sicht, im Zweifel immer einen Experten fragen, einfach mal ausprobieren und ein Gefühl dafür entwickeln, was der Hund mag und verstehen, was er braucht.

Unsere Hunde bekommen schon seit vielen Jahren Frischfleisch, mit Gemüse und allem anderen was dazu gehört und was unseren Hunden schmeckt. Wir sind im übrigen vom Trockenfutter weggegangen, weil unser Malinois Andjeo das Futter nicht richtig verdauen konnte. Er hat sich oft erbrochen, mochte dann gar nicht fressen und trinken und so konnte es natürlich auf Dauer nicht weiter gehen. Kurzerhand haben wird dann auf gekochtes und später auf Frischfleisch umgestellt. Seither hatte er nie wieder Probleme.

Ab und an kann man auch mal etwas Neues probieren

Vor kurzem haben wir das erste Mal bei Tackenberg bestellt. Der Name wird einigen etwas sagen, auch uns war er nicht unbekannt. Nach einiger Recherche im Internet haben wir dann zwei Fertig BARF Menüs bestellt und waren so begeistert, dass wir uns entschlossen haben, diese auch in unserem Online-Shop anzubieten und hier kurz darüber zu berichten.

Tackenberg – ein Familienunternehmen versorgt Hunde und Katzen mit Frischfleisch / BARF

… und dies bereits seit 1974. Angefangen hat alles mit der Liebe zu zwei Weimaranern und dem Gedanken die Hunde ausgewogen zu ernähren. Bereits 1975 hat das Unternehmen die vakuumverpackten und schonend (bei -18° C) tiefgefrorenen Produkte von fein geschnittenem Fleisch am Markt etabliert. Die Produkte haben eine Haltbarkeit von mindestens 24 Monaten und enthalten natürlich keine Konservierungs- und Farbstoffe.

Die Produktionsanlagen des Familienunternehmens Nähe Hamburg sind technisch auf dem neuesten Stand. Das Unternehmen legt Wert auf den regionalen und damit umweltgerechten wie sozialverantwortlichen Aspekt, sowie die konsequente Entwicklung und Erweiterung ihrer bisherigen Produktpalette, alles unter strenger veterinärmedizinischer Kontrolle. Es sollte auch nicht unerwähnt bleiben, dass die verarbeitete Rohware aus für den menschlichen Verzehr vorgesehener Erzeugung sowie von EU-geprüften und zertifizierten Schlachtbetrieben stammt.

Nun, zu unserem ersten BARF Menü Paket

Unser kleiner Italiener Ennio weiß schon immer bei der Lieferung vom Postboten, ob es etwas zu essen gibt. Auch diesmal hat er unsere Lieferung von Tackenberg vom Abliefern, bis zum Einräumen in den Gefrierschrank und natürlich später bei der Zubereitung sorgfältig beobachtet und kontrolliert.

Die Ware war in einwandfreiem Zustand und noch immer, trotz sommerlicher Temperaturen, gefroren.

Gleich am Abend bekamen die Hunde natürlich ihre erste Kostprobe. Fleisch und Gemüseflocken – für uns war es insofern eine kleine Umstellung, da wir zuletzt Fleischmenüs von einer anderen Firma gefüttert haben, in der Gemüse oder Obst bereits enthalten sind. Bei den Menüs von Tackenberg werden Gemüse- oder Obstflocken extra geliefert und vor dem Verfüttern eingeweicht. Hier ist uns direkt positiv aufgefallen, dass allein die Flocken schon einen angenehmen Duft verbreiteten.
Wir haben dann einfach die Tagesration an Gemüse und Obst abgewogen und für die nächsten Mahlzeiten bereit gestellt.

Unsere Hunde bekommen neben Fleisch und / oder Gemüse z. B. auch Nudeln, Kartoffeln oder Reis – immer gerade so, wie es passt oder was von unserem Essen übrig ist.

Das Öffnen einer Fleischpackung von Tackenberg BARF Menü – sehr einfach, sehr sauber – das hat uns von Anfang an begeistert.

Jeder der schon länger mit BARF Produkten zu tun hat wird wissen, dass es nichts schlimmeres gibt, als undichte Tüten bzw. Verpackungen. Bevor man das Fleisch im Hundenapf hat, fließt ein Teil schon auf die Küchenplatte oder die Tüte hat bereits beim Auftauen Flüssigkeit verloren. Je nach Inhalt, kann es ja auch unangenehm riechen.

Das Problem hatten wir bisher bei Tackenberg überhaupt nicht. Die Verpackungen sind wirklich super. Sie sind dicht und trotzdem leicht zu öffnen.

Eine kleine Verpackungseinheit enthält 250g Fleisch, in den meisten Fällen sogar etwas mehr. Das Fleisch hat eine natürliche Farbe, riecht nicht – außer natürlich man hat etwas dabei, was einen gewissen Geruch hat, Pansen z. B. – und macht ingesamt den Eindruck, als wenn man es selbst essen könnte.

Die Hunde haben ihre Näpfe ruckzuck leer gefuttert. Bei den Malinois nicht so ganz erstaunlich, aber bei unserem Qualitätsexperten Ennio ist das schon eine große Auszeichnung. Vor allem, da er das Gemüse auch gegessen hat! Hier ist er besonders wählerisch und was er nicht mag, landet erstmal neben dem Napf. Wenn dann nichts mehr da ist, werden die komischen Sachen neben dem Napf noch mal begutachtet und im Zweifel an die Malinois abgegeben. Hier ist nicht mal der kleinste Krümel übriggeblieben, schlecht für die Malinois, allerdings ein besonderes Qualitätskennzeichen von unserem Lagotto Romagnolo.

FAZIT

Wir sind wirklich positiv überrascht!

Unser Augenmerk lag bei der Verköstigung auf Geruch, Aussehen, Verpackungshandhabung und natürlich, wie es unseren Pfoten geschmeckt hat.

Wir sind bis jetzt von der Qualität und von der Handhabung mit den Produkten wirklich überzeugt. Der Preis der Ware spiegelt sich in der Qualität wieder und ist durchaus gerechtfertigt.

Auch hier gilt – wenn wir von den Produkten nicht überzeugt wären, würden wir sie in unserem Shop nicht anbieten.
Schaut einfach mal in unserem Shop vorbei: https://www.pfoetchencheck-shop.de/29010212038/hundefutter und „schnüffelt“ mal durch unsere Produkte.

Es grüßt euch herzlich, die 12Pfoten Bande Andjeo, Ennio und Eason