hypoallergene Kauartikel - wenn der Hund an Allergien leidetPfoetchencheck.de hypoallergen hund kauartikel mix pferd fisch kaenguru hirsch reh ziege strauss hase kaninchen

Hypoallergene Kauartikel – wenn der Hund an Allergien leidet

Hypoallergene Kauartikel – wenn der Hund an Allergien leidet. Immer öfter treffen wir auf Hunde, die unter bestimmten Allergien leiden. Mal verträgt der Hund kein Weizen, mal kein Huhn oder er reagiert auf Rindfleisch. Dann juckt es, es wird gekratzt, oder es gibt starken Durchfall. Bei einem unserer Hunde war es keine direkte Allergie, aber er konnte sein Trockenfutter nicht verdauen und erbrach sein Essen Stunden später so, wie er es morgens gefressen hatte. Danach verweigerte er jegliches Futter oder Wasser, eine schwierige und irgendwann lebensbedrohliche Situation, die wir nur durch einen Tierarzt und Futtermittelumstellung lösen konnten.

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten der Allergien oder Unverträglichkeiten und oftmals ist es für den Hundebesitzer, und natürlich dem Hund, ein langer Weg. Man muss über eine längere Zeit eine Sorte füttern, um zu sehen, wie der Hund reagiert. Möchte man verschiedene Sorten anbieten, beginnt das Spiel von neuem – egal ob Trockenfutter, BARF, Kauartikel oder Hundesnacks, alles muss individuell getestet werden.


Allergien bei Hunden

Neben der Futtermittelunverträglichkeit gibt es noch weitere Allergiemöglichkeiten bei deinem Hund, die gleiche oder ähnliche Symptome auslösen können.

Arzneimittelallergie – kann z. B. bei Medikamenteneingabe, Spot-On-Produkten oder einer Impfung auftreten
Bakterien – eine Überempfindlichkeit z. B. bei Staphylokokken (Hautbakterien)
Kontaktallergien – der Hund reagiert auf bestimmte Stoffe z. b. Teppich, Spielzeuge, Napf, Shampoo etc.
Atopische Dermatitis – z. B. Schimmelpilz, Milben, Gräser, alles was als „Polle“ über die Atemwege aufgenommen wird
Flöhe – der Hund regiert auf Flohspeichel

Wenn dein Hund also Allergiemerkmale aufzeigt, muss es nicht zwangsläufig eine Futtermittelunverträglichkeit sein. Bist du dir also nicht sicher, was die Allergie bei deinem Hund auslöst, solltest du auf jeden Fall einen Tierarzt aufsuchen.


Hypoallergene Kauartikel – welche Sorte?

Die häufigsten Auslöser für Allergien bei Hunden sind tierische oder pflanzliche Eiweiße, wie z. B. in Getreide, Rind oder Huhn. Daher gelten „exotische“ Tierarten, wie Pferd, Lamm / Schaf, Ziege, Kaninchen / Hase, Fisch, Hirsch / Reh, Insekten, Känguru, Kamel sowie Strauß als hypoallergen und können daher besonders für Hunde geeignet sein, die unter einer Futterallergie leiden.

Hypoallergen bedeutet also, man verzichtet auf Fleischsorten, Getreide oder Zusatzstoffe, die erfahrungsgemäß häufig Allergien oder Unverträglichkeiten auslösen. Ob diese hypoallergenen Fleischsorten dann auch für deinen Hund passend sind, kannst du leider nur ausprobieren. Bluttests beim Tierarzt sind meistens nicht aussagekräftig und ein guter Tierarzt wird dir immer eine Ausschlussdiät empfehlen, vorausgesetzt es ist eine Futtermittelunverträglichkeit.


Hypoallergene Kauartikel – Bestellung

Auf unserer Seite https://pfoetchencheck.de/snacks-kauartikel/hypoallergene-kauartikel/ kannst du durch unser Angebot stöbern und findest dort auch einige hypoallergene Kauartikel, Snacks bzw. Trainingssnacks. Sollte dir etwas fehlen, schreib uns einfach an – wir suchen gern individuell nach deinen speziellen Wünschen.

Vorheriger Artikel
BCF Shop Theme By aThemeArt.
NACH OBEN

Hinweis: Vom 24.05. bis 31.05.2022 erfolgt keine Lieferung / Versand.